Der Pflegereport 2011sagt: Das Risiko pflegebedürftig zu werden steigt..

Pflege,Pflegebedürftigkeit

Das wir insgesamt älter werden ist schön. Allerdings steigt damit auch die Wahrscheinlichkeit, pflegebedürftig zu werden. Das zeigt der Barmer GEK Pflegereport 2011, der vor kurzem in Berlin veröffentlicht wurde.

Die Zahlen sprechen ein deutliche Sprache: Hierzulande sind bereits die Hälfte der männlichen Bevölkerung und – aufgrund ihrer höheren Lebenserwartung – sogar nahezu Dreiviertel aller Frauen im Laufe ihres Lebens auf die Hilfe anderer angewiesen. Damit ist in Deutschland die Wahrscheinlichkeit, pflegebedürftig zu werden, weiter angestiegen.

In absoluten Zahlen heißt das: die Summe der Pflegebedürftigen stieg laut diesem Report innerhalb von 10 Jahren (1999 – 2009) um 16 Prozent auf 2,34 Millionen Menschen. Dabei waren Frauen länger pflegebedürftig als Männer. So überlebten Männer, die im Jahr 1999 pflegebedürftig wurden, durchschnittlich drei Jahre, Frauen vier Jahre.

Im Zuge der Vorstellung des Pflegereports 2011 wurde an die Politiker appelliert, dieses wichtige Thema schneller anzugehen als bisher, einen neuen Begriff der Pflegebedürftigkeit zu entwickeln und vor allem die zukünftige Finanzierung von Pflegedienstleistungen auf eine tragfähigere Basis zu stellen.

Werden Sie aktiv; sichern Sie sich mit einer privaten Pflegeversicherung ein hohes Versorgungsniveau im Falle einer Pflegebedürftigkeit – je früher desto besser.

Der Pflegereport 2011 liegt für Sie bereit. Senden Sie mir eine eMail auf ugoebels@web.de , Betreff Pflegereport 2011, der Report geht Ihnen kostenlos zu.

Grüße

Ute Goebels

wir informieren wirklich

Share