Einfach vergleichen – Einfach sparen

Versicherungen – Reisen – Konto -Kredit – Kreditkarten

Einfach vergleichen – Einfach sparen - Versicherungen –  Reisen – Konto -Kredit – Kreditkarten

So vermeiden Sie Frostschäden an Wasserleitungen!

WInter2014/2015

 

 

 

 

 

 

 

Den ersten Wintereinbruch mit Schnee, Eis und Frost haben wir hinter uns, und das war der Beginn für Winter 2014/2015. Für Hausbesitzer gehören normale Wasserschäden schon zu einem Hauptproblem. Und jetzt kommt noch dazu, das Rohre einfrieren und bei einsetzendem Tauwetter platzen, oh je.

In den letzten Jahren wurden von den Wohngebäudeversicherer für ca. 1,1 Millionen Leitungswasserschäden über 2 Milliarden Euro an Versicherungsnehmer sprich an Sie gezahlt. Ebendiese Schäden lassen sich mit einfachen Mitteln vermeiden:

1. Das bequemste und beste Schutz für Wasserrohre ist Wärme. Genügende Behaglichkeit im Haus verhindert effektiv Wasserschäden.

2. Die anden Heizkörperventilen befästigte Frostschutzstellung schafft ein wenig Sicherheit. Wichtig für Sie, dass der so genannte Frostwächter einzig und allein die Aufgabe hat, dass die Heizvorrichtung nicht einfriert. Alle Rohre, die entfernt vom Heizkörper verlegt sind, haben keinen Schutz.

3. Im Haus sollten die Räume ausreichend beheizt werden. Aus diesem Grund das Ventil nicht vollständig zudrehen. Achten Sie besonders auf die Räume die wenig genutzt sind, wie zum Beispiel das Gäste-WC, Keller oder sonstige Abstellräume. 

4. Eine durchgehend konstante Raumtemperatur ist unter dem Strich für die Heizkosten günstiger als wenn Sie ständig die Körper Auf- und Abdrehen. 

5. Im Außenbereich sollten ab Oktober die Leitungen entleert werden. 

Und angenommen, es leckt trotzdem, ja dann verfügen Sie über eine Hausrat- und Wohngebäudeversicherung, die Ihnen den entsprechenden Versicherungsschutz bietet.

Über weitere Details zur Hausratversicherung und Wohngebäudeversicherung erfahren Sie in Kürze mehr.

Tschüss
Ihre
Ute Goebels

 

 

.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*